Студопедия Главная Случайная страница Обратная связь

Разделы: Автомобили Астрономия Биология География Дом и сад Другие языки Другое Информатика История Культура Литература Логика Математика Медицина Металлургия Механика Образование Охрана труда Педагогика Политика Право Психология Религия Риторика Социология Спорт Строительство Технология Туризм Физика Философия Финансы Химия Черчение Экология Экономика Электроника

Er kommt nicht. Er ist auf Urlaub




■=> Er kommt nicht, weder auf Urlaub ist. ■=> Da er auf Urlaub ist, kommt er nicht. ■=> Er kommt nicht,denn er ist auf Urlaub.

1. Ich fahre früher zum Bahnhof. Ich muss noch die Fahrkarten besorgen. 2. Herr Schmidt besucht uns morgen. Er ist erst heu­te Nachmittag in Moskau angekommen. 3. Mein Sohn will Ma­nager werden. Er interessiert sich für Wirtschaft. 4. Ich möchte unser Haus ausbauen lassen. Es ist für unsere große Familie klein geworden. 5. Ich möchte während des Urlaubs meine 196


Eltern besuchen. Ich habe sie seit langem nicht gesehen. 6. Ich warte auf meinen Freund im Büro. Er will mich vom Büro abholen.

6. Warum kommt er nicht? - Er ist krank. ■=> Er kommt
nicht,
weil er krank ist.

1. Warum verstehst du mich nicht? - Du sprichst nicht deut­lich. 2. Warum kam er so spät? - Der Zug war mit Verspätung angekommen. 3. Warum willst du mit dem Flugzeug nach Hamburg fliegen? - Ich muss sehr schnell in Hamburg sein.

4. Warum studiert er Deutsch? - Er will Manager werden.

5. Warum hat Herr Müller uns gestern nicht angerufen? - Er war sehr beschäftigt. 6) Warum eilst du so sehr? - Ich kann den Zug verpassen.

7. Da wir zum Flughafen zusammen fahren können, hole
ich dich ab. ■=> Ich hole dich ab, denn wir können zum
Flughafen zusammen fahren.

1. Da ich Grippe hatte, musste ich eine Woche im Bett bleiben.

2. Da wir heute nicht alles besprochen haben, treffen wir uns morgen wieder. 3. Da der Zug um 22.30 Uhr abfährt, müssen wir um 22.00 Uhr auf dem Bahnhof sein. 4. Da ich meine Rei­setasche packen muss, muss ich nach Hause fahren. 5. Da ich die Dokumente prüfen muss, komme ich morgen Vormittag ins Büro. 6. Da die Musik mir viel Spaß macht, besuche ich oft das Konservatorium.

Im Flughafen

- Herzlich willkommen in Hamburg, Herr Borissow!

- Guten Tag, Herr Schmidt!

- Wie war der Flug?

- Es war eine schöne Reise. Die Zeit verging so schnell...

- Haben Sie Gepäck?

- Ja, einen Koffer.

- Da müssen wir zur Gepäckausgabe.


- (labenSie ein Hotel/immer für mieh reserviert?

- Das schon. Sie werden im Hotel "Hamburg" wohnen. Wir haben für Sie ein Einzelzimmerreserviert.

- Liegt das Hotel im Stadtzentrum?

- Ja. Undes ist bequem für Sie, weil das Hotel nicht weit von unserem Büro liegt.

- Danke, das ist wirklichsehr günstig.

- Nunfahren wir zum Hotel.

Im Hotel An der Rezeption

Schmidt: Wir haben auf den Namen Borissow ein Einzelzim­mer reserviert.

Empfangschef: Ja, das stimmt. Herr Borissow, Sic wohnen im 3.Stock,Zimmer 317.Bitte füllen Sie diesen Meldescheinaus. Borissow: Hab' ich alles richtig ausgefüllt? Empfangschef: In Ordnung. Hier ist der Schlüssel. Der Auf­zugist rechts. Der Hotelboyholt Ihr Gepäck ins Zimmer. Schmidt: Herr Borissow, in zwei Stunden warte ich auf Sie in unserem Büro. Das Büro befindet sich im Haus dem Hotel ge­genüber. Bis bald! Borissow: Bis bald!







Дата добавления: 2014-11-12; просмотров: 251. Нарушение авторских прав


Рекомендуемые страницы:


Studopedia.info - Студопедия - 2014-2020 год . (0.002 сек.) русская версия | украинская версия